17.09.01 13:42 Uhr
 130
 

Bußgelder für Fahrten im Firmenwagen selber zahlen

Wer sich im Straßenvekehr falsch verhält, muss auch die Bußgelder bezahlen, selbst wenn er im Firmenwagen unterwegs ist. Dies entschieden übereinstimmend das Landesarbeitsgericht Kiel und das Bundesarbeitsgericht.

Normalerweise muss der Arbeitgeber die Kosten ersetzen, die durch Fahrten mit dem Firmenwagen entstehen. Die Richter meinten aber, dass der Sinn der Bußgelder dadurch verdreht werde, wenn der Arbeitgeber zahlen müsste.

Auch nach Auffassung des ADAC soll ja gerade der Fahrer, der die Verkehrsregeln bricht, durch das Bußgeld getroffen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ArneG
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fahrt, Bußgeld
Quelle: www.ticker.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
USA: Arabisch klingender Name - Muhammad-Alis Sohn am Flughafen festgehalten
Berlin: Mann attackierte 71-Jährigen mit Messer, weil er ihn angerempelt haben soll



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?