17.09.01 12:00 Uhr
 357
 

Nach Hackerangriff: Aktie der Hypo Bank fällt um 5%

Nachdem ein Hacker in den Hauptcomputer für Homebanking der Hypo-Vereinsbank eingedrungen ist, ist der Kurs der Aktie um 5% gefallen. Dies sei auf die offensichtlichen Sicherheitslücken bei der Hypo-Bank zurückzuführen.

Der Hacker wurde von der ARD beauftragt und die Dokumentation seines Computerangriffes in der Sendung 'Ratgeber Technik' gesendet.

Damit ist die Hypo-Vereinsbank bisher einer der größten Verlierer des heutigen Tages, der im DAX notierten Firmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guerillia
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Bank, Hacker
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer