17.09.01 11:35 Uhr
 1.542
 

Neuer Gordischer Knoten

Zwei Wissenschaftler haben auf Basis eines Computerprogramms eine mögliche Variation des 'gordischen Knotens' rekonstruiert. Der Nachbau nimmt den 'gordischen Knoten' aus der griechischen Mythologie, der von Alexander zerschlagen wurde, als Vorbild.

Sie vermuten, dass das Seil, aus dem der damalige Knoten bestand, keine Enden hatte, und so nicht aufgeknotet werden konnte. Sie nahmen daher ebenfalls ein kreisförmiges geschlossenes Seil, aus dem sie den Knoten banden.

Damit das Gebilde auch hielt, musste noch ein physikalischer Trick angewendet werden, zum Beispiel das Seil anfeuchten und rasch im Sonnenlicht trocknen lassen.


WebReporter: sammyskim
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Neuer, Knoten
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?