17.09.01 11:35 Uhr
 1.542
 

Neuer Gordischer Knoten

Zwei Wissenschaftler haben auf Basis eines Computerprogramms eine mögliche Variation des 'gordischen Knotens' rekonstruiert. Der Nachbau nimmt den 'gordischen Knoten' aus der griechischen Mythologie, der von Alexander zerschlagen wurde, als Vorbild.

Sie vermuten, dass das Seil, aus dem der damalige Knoten bestand, keine Enden hatte, und so nicht aufgeknotet werden konnte. Sie nahmen daher ebenfalls ein kreisförmiges geschlossenes Seil, aus dem sie den Knoten banden.

Damit das Gebilde auch hielt, musste noch ein physikalischer Trick angewendet werden, zum Beispiel das Seil anfeuchten und rasch im Sonnenlicht trocknen lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sammyskim
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Neuer, Knoten
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kierspe: Polizei stoppt Jugendliche mit selbstgebauten Fahrzeug
Filmpreis: Französischer Thriller "Elle" bekommt zwei Cesars
WLAN-Anschluss funktioniert nicht: 16-Jähriger randaliert in Wohnung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?