17.09.01 09:03 Uhr
 152
 

Nach Pubertät: Über 1 Mio. deutsche Frauen mit Pickeln

Die «Neue Apotheken Illustrierte» beschreibt, dass mehr als eine Million deutscher Frauen selbst nach der Pubertät noch mit Pickeln im Gesicht zu kämpfen haben.

Grund für die starke Talgentwicklung, die zu den eigentlichen Pickeln führt, seien die Geschlechtshormone. Bei Frauen zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr wird deswegen auch vorwiegend mit östrogenhaltigen Antibaby-Pillen und Antibiotika behandelt.

Verantwortlich bei Ausbrüchen von Akne sind bei empfindlichen Hauttypen häufig die übertriebene Benutzung von Kosmetika, deren Inhaltsstoffe die Talgproduktion fördern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JOMANIA
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutsch, Frau
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr
Masern-Ausbruch in Rumänien: 32 Tote
Über dem Atlantik: Frau gebärt Baby auf Flug



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Streit um Polens Justizreform - EU-Kommission leitet Verfahren ein
US-Präsident Donald Trump legt Polizisten mehr Gewalt nah
New York: Eisdiele verkauft Eisbecher mit Heuschrecken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?