17.09.01 07:05 Uhr
 284
 

F1: Analyse des Rennen in Monza, Williams BMW

Für Juan Pablo Montoya war es sein erster Sieg in der Formel 1. Besonders gefreut hat es Montoya, daß sein Vater auch beim Rennen an der Strecke war und dieser auch noch Geburtstag hatte.

Ralf kam zwar als dritter ins Ziel, war aber immer noch durch die aktuellen Ereignisse sehr betrügt.
Patrick Head findet das Montoya diesen Sieg mehr als verdient hat, Ralf nahm er in Schutz, da Ralf Probleme mit den Reifen hatte.


Gerhard Berger ist sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Es ist das erstemal das beide Piloten auf dem Podium gestanden sind. Dieser Sieg würde das Selbstvertrauen von Montoya stärken, und wir würden noch mehr von Montoya zu sehen bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: BMW, Rennen, Williams, Analyse
Quelle: www.f1-plus.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Niederlande: Frauenfußballnationalteam hat nun Löwin auf Wappen
Radsport: Ex-Profi Michael Rasmussen glaubt an umfassendes Doping bei Tour de France



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?