17.09.01 06:20 Uhr
 25
 

Kolumbien: Schwere Kämpfe und Todesopfer

Bei weiteren schweren Auseinandersetzungen zwischen den Regierungstruppen, linken Rebellen und rechten Paramillitärs, sind mindestens 21 Menschen ums Leben gekommen.

Dabei wurde auch nicht vor Zivilisten halt gemacht. So haben die ultrarechten Gruppierungen mehr als 15 Menschen, die angeblich linke Rebellen unterstützen zu haben, umgebracht. Dies reichte den Mördern als Begründung aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: beon
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kampf, Todesopfer, Kolumbien
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
USA: Frau auf Krücken zieht gelähmte Tante aus brennendem Haus
China: Krimi-Autor wegen vierfachem Mord vor 22 Jahren umgebracht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?