16.09.01 21:59 Uhr
 24
 

Der Bundeskanzler verspricht den USA "uneingeschränkte Solidarität"

Heute -Sonntag- Abend hat Gerhard Schröder den USA die militärische Hilfe der Bundewehr zugesagt. Zwar müsse man abwarten welche Massnahmen die USA ergreifen würden, aber dann gäbe es keine Einschränkungen.

Obwohl Schröder im Gegensatz zu dem Chef von Europol der Überzeugung ist, dass Osmana bin Laden der wahrscheinlichste Anstifter des Anschlages auf das WTC ist, warnte er vor übereilten Handlungen.

Auch im eigenen Lande ist man nicht untätig bei der Terrorismusbekämpfung, jedoch sind Erkenntnisse vor Bekanntwerden der Tat schwer zu erlangen, sagte Schröder. Gegen den Einsatz der Bundeswehr in Deutschlands hat er verfassungsrechtliche Bedenken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saulus01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Bundeskanzler, Solidarität
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"
Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?