16.09.01 16:49 Uhr
 107
 

Bis -50 Grad beim Flug: blinder Passagier war "Eiszapfen" im Fahrwerk

Ein blinder Passagier aus Perm (am Ural gelegen) ist irgendwie in das Flugzeugfahrwerk des Jumbos geklettert. Die Maschine flog von Perm mit Zwischenstop in Jekaterinenburg nach Frankfurt.

Doch der blinde Passagier überlebte den Flug nicht. Durch die Temperaturen auf solch einem Flug (bis zu -50 Grad) ist der Mann wohl erfroren. Entdeckt wurde die Leiche des Mannes, weil der Pilot einen Fehler am Fahrwerk meldete.

Unklar ist auch, wie der Mann auf des Flugfeld, sowie in das Fahrwerk gelangen konnte.


WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Flug, Passagier, Grad, blind
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Dortmund: Mann überfällt Polizist in Zivil
München: Polizei muss kaputt gemachten Joint erstatten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?