16.09.01 14:31 Uhr
 71
 

F1 in Monza: Haben die Fahrer überhaupt noch Lust zu fahren?

Die Terror-Anschläge in den USA, unterschiedlicher Umgang mit Symbolen der Trauer , der üble Unfall Zanardis beim gestrigen Champcar-Rennen und Unfälle beim Porsche Cup - im F1 Fahrerlager herrscht bedrückte Stimmung.

'Die meisten Piloten wären hier nicht angetreten, wenn sie die Wahl gehabt hätten', so Ralf Schumacher zu den Vorkomnissen vor dem Lauf zum Grossen Preis von Italien in Monza.

Zu dem Beschluß der F1-Fahrer GPDA in den Schikanen kurz nach dem Start nicht zu überholen war es durch Unfälle in der F3000 und im Porsche-Cup gekommen. Lediglich ein Fahrer wäre dagegen gewesen:'Einer, der ziemlich klein ist.' so M. Schumacher.


ANZEIGE  
WebReporter: vostei
Quelle: www.f1total.com


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?