16.09.01 14:04 Uhr
 148
 

Trauermarsch in Stralsund: Rechtsradikale verbrannten US-Fahne

In der Hansestadt Stralsund wurde, wie in vielen Orten Deutschlands, eine Trauerkundgebung für die Opfer der Terroranschläge in den USA abgehalten.

Aus einer Gruppe von 7 einschlägig bekannten Personen der rechtsradikalen Szene steckten zwei Männer (20 und 37 Jahre) die US-Fahne in Brand.

Zivile Sicherheitsbeamte waren unverzüglich zur Stelle, konnten aber das Abbrennen der Flagge nicht mehr verhindern.
Die beiden Täter wurden angezeigt und dann wieder freigelassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JosWeb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Feuer, Recht, Trauer, Fahne, Stralsund
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen
US-Komiker Jerry Lewis gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?