16.09.01 14:04 Uhr
 148
 

Trauermarsch in Stralsund: Rechtsradikale verbrannten US-Fahne

In der Hansestadt Stralsund wurde, wie in vielen Orten Deutschlands, eine Trauerkundgebung für die Opfer der Terroranschläge in den USA abgehalten.

Aus einer Gruppe von 7 einschlägig bekannten Personen der rechtsradikalen Szene steckten zwei Männer (20 und 37 Jahre) die US-Fahne in Brand.

Zivile Sicherheitsbeamte waren unverzüglich zur Stelle, konnten aber das Abbrennen der Flagge nicht mehr verhindern.
Die beiden Täter wurden angezeigt und dann wieder freigelassen.


WebReporter: JosWeb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Feuer, Recht, Trauer, Fahne, Stralsund
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Sicherheitsdienst und Polizei verprügelt
Berliner Attentäter soll Konkate zu Abou-Chaker-Clan-Mitglied gehabt haben
US-Präsident Donald Trump von Amerikanerin wegen sexueller Belästigung verklagt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?