16.09.01 13:31 Uhr
 4.462
 

Eine schwere und traurige Entscheidung wartet auf New York

Durch den verbrecherischen Anschlag auf das WTC kamen sehr viele Menschen ums Leben. Der Grossteil der Opfer liegt noch unter dem riesigen, auf bis zu 1,25 Millionen Tonnen geschätzten Berg Schutt.

Für die Behörden stellt sich jetzt die Frage des weiteren Vorgehens. Bei einem vorsichtigen Vorgehen wie in den letzten Tagen würden die Arbeiten länger als ein Jahr dauern. Bei einer Einzelbergung der Leichen ist ein Ende nicht abzusehen.

Dass sich die angedachte Vorstellung, den Berg mit Erde oder Beton zu bedecken und ein Mahnmal zu errichten, durchsetzt, scheint unwahrscheinlich, wirklichkeitsnäher ist es dann schon das WTC neu zu erbauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saulus01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: New York, Entscheidung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar
New York: Donald Trump führt erstmals Gespräch mit ausländischem Regierungschef



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar
New York: Donald Trump führt erstmals Gespräch mit ausländischem Regierungschef


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?