16.09.01 11:35 Uhr
 467
 

Die Attentäter waren auch in der Schweiz, um Waffen zu kaufen

Nach Berichten des Chefs des Inlandnachrichtendienstes, Urs von Daeniken, hat einer der Täter des Anschlages in New York unter falschem Namen in der Schweiz gelebt.

Zwei weitere beteiligte Attentäter sollen in Hotels der Schweiz übernachtet haben und dort auch die Waffen für die Überfälle gekauft haben. Der Schweizer Bundesanwalt hat ein Verfahren gegen Unbekannt eingeleitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Waffe, Attentäter
Quelle: www.news.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?