16.09.01 07:44 Uhr
 1.329
 

Der Nordpol ist wieder von Eis bedeckt

Die Diskussion um die Folgen der Klimaveränderungen auf der Erde wird durch die Entdeckung des Forschungsschiffes 'Polarstern' abgekühlt. Die Besatzung stellte bei einer Forschungsreise fest, dass der Eispanzer in der Arktis wieder stärker ist.

Bis zu 3,5 Meter dickes Eis erschwerte die Reise, an der auch Mitarbeiter des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung (AWI) teilnahmen. Die Wissenschaftler bestimmten mit neuartigen Instrumenten die Eisdicke.

War es bei früheren Untersuchungen, die mit Satellitenhilfe durchgeführt wurden, nur möglich, die Grösse der eisbedeckten Fläche zu bestimmen, so werden die neuen Untersuchungen auch Aufschluss über das Volumen geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saulus01
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Eis, Nordpol
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick
Nordkorea-Konflikt: USA wollen Raketenabwehr in der Praxis testen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?