15.09.01 21:54 Uhr
 164
 

35 lebensrettende Minuten - Es hätte noch schlimmer kommen können

Erstmals wurden jetzt genaue Angaben über die Verwüstungen des Pentagons gemacht und über die Anzahl der Opfer. Nach offiziellen Angaben sind dem Attentat 189 Menschen zum Opfer gefallen.

Dass es nicht mehr waren, führt ein Sprecher des Pentagons auf Renovierungsmaßnahmen zurück, die kurz vor dem Attentat durchgeführt wurden. Unter anderem wurde bei diesen die Stahlkonstruktion nochmals verstärkt.

Aus diesem Grund dauerte es 35 Minuten bis der Westteil zusammengebrochen war. Die Mitarbeiter konnten diese Zeit nutzen, um dem Inferno zu entkommen. Man geht davon aus, dass es mehrere Jahre dauern wird, bis der Westteil wieder aufgebaut ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Minute
Quelle: www.afp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Erstmals muss ein Chirurg wegen OP-Pfusch lebenslang ins Gefängnis
Erhöhte Messwerte von radioaktivem Jod gemessen: Auch Deutschland betroffen
Behörde prüft Todesfälle durch Homöopathie (USA)



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?