15.09.01 20:18 Uhr
 73
 

New York - Ein ganzer Kai dient als Leichenhalle

Wegen der Katastrophe in New York darf der Luxusliner Queen Elizabeth II nicht in den Hafen von New York einlaufen. In New York sind alle Ankerplätze belegt.

Die Reederei gab bekannt, dass ein kompletter Kai als Leichenhalle bereitgehalten wird. Weiterhin wird ein zweiter Kai für Trümmer und ein dritter als Ruheraum für die Helfer genutzt.

Passagiere, die nach Boston umgeleitet wurden, obwohl sie das Ziel New York hatten, sollen mit Bussen an ihre Zielorte gefahren werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Samtpfötchen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: New York, Leiche
Quelle: www.nrz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Autofahrer, der in Menschenmenge raste, wegen Mordes angeklagt
New York: Autofahrer, der in Menschenmenge raste, stand unter Drogeneinfluss
New York: Auto rast in Menschenmenge - Ein Toter und viele Verletzte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Autofahrer, der in Menschenmenge raste, wegen Mordes angeklagt
New York: Autofahrer, der in Menschenmenge raste, stand unter Drogeneinfluss
New York: Auto rast in Menschenmenge - Ein Toter und viele Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?