15.09.01 18:20 Uhr
 515
 

Weltgrößter Finanzbezirk um 1/5 verkleinert - 81.000 Menschen betroffen

Nach dem verheerenden Anschlag auf das World Trade Center hat sich der weltgrößte Finanzbezirk in Süd-Manhattan um gut 1/5 verkleinert. Nicht nur die beiden Türme des WTC waren betroffen, auch weitere Gebäude stürzten ein oder wurden beschädigt.

Insgesamt bedeutet das, dass gut eine Fläche von 1,44 Millionen Quadratmeter durch das Unglück völlig vernichtet wurde. Weitere 1,11 Millionen Quadratmeter wurden beschädigt.

Die New Yorker Immobilienfirma Grubb & Ellis befürchtet jetzt, dass durch die Knappheit der Bürofläche Preistreiberei mit den Mietpreisen entstehen könnte. Es sind momentan nur sehr wenige Großraumbüros, wie sie im WTC vorhanden waren, frei.


WebReporter: Larf
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mensch, Finanz
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel
Preise für Zigaretten steigen ab 01. März 2018 erneut



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler
Tennis: Angelique Kerber steht im Achtelfinale der Australian Open
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?