15.09.01 17:08 Uhr
 109
 

Formel 1 und der WTC-Anschlag: Fahrer nach dem Training

Michael Schumacher startet nur von Platz 3- Ralf von 4, aber trotzdem ist Michael nicht enttäuscht und erinnert daran, dass die Zeit-Abstände zur jetzigen Phase keine große Rolle spielen.

M. Schumacher sagte weiter: 'Der Rennsport muss weitergehen, viele Fans sind hier und diese dürfen auch unter schwierigen Bedingungen nicht enttäuscht werden.



R. Schumacher sagte, dass er das Ergebnis so nicht erwartet hätte, aber so sieht man die beiden Brüder halt mal in zweiter Reihe.

Montoya hofft hingegen nur, dass sein Wagen durchhält.


WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Formel 1, Formel, Anschlag, Fahrer, Training
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Das sind die Autos der Teams
Formel 1: Grid-Girls werden abgeschafft - Fahrer sind skeptisch
Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Das sind die Autos der Teams
Formel 1: Grid-Girls werden abgeschafft - Fahrer sind skeptisch
Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?