15.09.01 11:39 Uhr
 131
 

Bewegter Stillstand, menschliche Tragödien und Illusionen - Loop

In der Hypo-Kunsthalle in München stellen Künstler ihre Projekte unter dem Motto "Loop - Alles auf Anfang" bis zum 4.11.2001 aus.

Hier kann man von Paul Pfeiffer ein Video sehen, in dem ein Basketballer immer wieder seinen Freudenschrei wiederholt. Nedko Soakoy läßt 2 Maler für die komplette Dauer der Ausstellung einen Raum streichen. Der eine weiß und der andere schwarz.

Santigo Sierra, ein spanischer Künstler, bot in Havanna Personen 30 Dollar an, wenn er ihnen eine Tätowierung in Form einer Linie über den Rücken stechen durfte. Ein anderer Künstler täuscht die Leute mit projizierten Lichtschalter.


WebReporter: acarNET
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Tragödie, Stillstand
Quelle: www.donaukurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicenstein", "I bims" & Co.: Jugendwort 2017 wird gesucht
Russland: Religiöse Nationalisten wüten gegen Film über Zar Nikolaus II.
New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Feuerwehrleute haben erhöhtes Krebsrisiko
Uni veröffentlicht Doktorarbeit von Stephen Hawkings: Webseite stürzt ab
Cristiano Ronaldo zum fünften Mal zum Weltfußballer des Jahres gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?