15.09.01 11:47 Uhr
 18
 

34 Tote beim Hungerstreik in der Türkei

Seit Monaten dauert der Hungerstreik in den türkischen Gefängnissen an. Gestern forderte dies nun das 34. Todesopfer. Sie hatte 330 Tage lang nur Zuckerwasser und Vitamine zu sich genommen.

Es machen seit letzten Oktober schon mehr als hundert Menschen, die teilweise auch keine Insassen von Haftanstalten sind, bei dem Hungerstreik mit.

Sie streiken, weil sie Angst haben, dass es in den neuen Haftanstalten kleinere Zellen geben soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BogiBogner
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Türke, Hunger, Hungerstreik
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter