15.09.01 08:43 Uhr
 95
 

Karate-Lehrer tötet Passanten, weil dieser auf der Strasse urinierte

Barcelona: Erst jetzt, Monate nach den unglaublichen Geschehnissen, gab die Pressestelle der Polizei eine Mitteilung an die Presse heraus, in welcher die Umstände die zum Tod eines 49-Jährigen führten erklärt werden.

Laut Aussagen der Polizei hatte der inzwischen verhaftete 34-jährige J.G.V., Karate-Lehrer und Experte in diversen anderen Kampfsportarten, Streit mit seinem späteren Opfer begonnen, weil dieser an einer Hauswand seine Notdurft verrichtete.

Der Angreifer schlug sofort auf den wehrlosen 49-Jährigen ein und versetzte ihm gezielte Schläge an den Kopf, die schließlich dessen Tod verursachten. Den nichtigen Grund für sein Verhalten gab der Täter jetzt selbst zu Protokoll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Lehrer, Passant, Karat, Karate
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?