15.09.01 08:38 Uhr
 74
 

Schwangere in Unterleib getreten, Kind getötet - 1.500.- DM 'Bußgeld'

Zu einem mehr als umstrittenen Urteil kam es gestern vor dem Oberlandesgericht Valencias. Die Richter verurteilten den Spanier Faustino M. zu einem lächerlichen Bußgeld obwohl dieser mit Tritten eine Fehlgeburt verursacht hatte.

Aus dem Polizeibericht geht hervor, dass der gewalttätige Mann seine Lebensgefährtin, schwanger im 5ten Monat, geschlagen und anschließend in den Unterleib getreten hatte. In Konsequenz verlor die Frau ihr ungeborenes Kind.

Als der Richter das Urteil, 1.500.- DM ‚Schmerzensgeld‘, wegen ‚eines Vergehens der Körperverletzung‘ aussprach, kam es zu Tumulten im Zuschauerraum des Gerichts. Die Anwältin der Frau kündigte indes eine Berufung an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, DM, Schwan, Bußgeld
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche erfinden Kindersex neu
Silvester-Übergriffe: Nazi-Bande überfällt Behinderten und klaut sein Geld
Frankfurt am Main: Exorzismus-Prozess - Hauptangeklagte erhält Haftstrafe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?