15.09.01 08:09 Uhr
 5.564
 

Softwarehersteller reagieren und ändern zahlreiche bekannte Spiele

Electronic Arts ist einer davon, sie nehmen das bekannte Spiel Majestic aus dem Internet. Man reagiert hier auch auf den Anschlag in New York. Es gehöre sich nicht, das Spiel weiter online zu lassen.

Teile von Telefonaten im Spiel könnten zu Verwechselungen führen.

Arush Entertainment ändert ebenfalls seine für nächstes Jahr erwartete Version des Spiels Duke Nukem. Ähnlichkeiten des Spieleumgebung erinnern zu sehr an das WTC.

Auch bei Microsoft will man der Flugsimulator ändern. Das Gebäude des WTC wird es in der nächsten Version nicht mehr geben.


WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Software
Quelle: www.computerchannel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär
Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?