14.09.01 21:56 Uhr
 53
 

Attentäter wohnte offenbar einige Zeit in Bochum

Einer der Täter der Flugzeugentführungen in den Vereinigten Staaten wohnte laut der WAZ im Ruhrgebiet.

Einer der Flugzeugentführer lebte offenbar für einige Zeit in Bochum. Wahrscheinlich studierte er dort an der Ruhruniversität Bochum.

Seine Freundin hat den Araber für vermisst erklärt, als die Attentate bekannt wurden. Er soll sich auf dem Flug befunden haben, der in der Umgebung von Pittsburgh abgestürzt ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kalbo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Zeit, Bochum, Attentäter
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

LKA-Chef zieht Zwischenbilanz in der Flüchtlingskrise
Sehr wenige Flüchtlinge haben gefälschte Dokumente
Dürre am Horn von Afrika: Millionen Menschen von Hunger bedroht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden
LKA-Chef zieht Zwischenbilanz in der Flüchtlingskrise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?