14.09.01 19:58 Uhr
 30
 

F1: Zufriedene Gesichter bei Minardi

F1 Newbie Alex Yoong hatte während des ersten Trainings zum Grand Prix von Italien in Monza zwar Elektrik-Probleme, wodurch er nur zu wenig Runden kam, im zweiten Training lief es aber für ihn und Minardi Team- Kollegen Fernando Alonso umso besser.

Nach Abstimmungsarbeiten an Chassis und Reifentests konnte Yoong gleichmässige Rundenzeiten mit 3,5 Sekunden Abstand zur schnellsten Rundenzeit realisieren. Der Malaie war dabei 1,2 Sekunden langsamer als Alonso, der siebzehnter wurde.

Die Minardi-Ingenieure waren über das gute Feedback ihrer Fahrer erfreut. Teamchef Stoddard: 'Wir sind mit Alex sehr zufrieden. Das Team freut sich nun auf einen interessanten Samstag, an dem wir hoffen auf die gemachten Fortschritte aufzubauen.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Gesicht
Quelle: www.f1total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ivanka Trump und Chelsea Clinton trotz politisch verfeindeter Eltern Freunde
"Gorilla" oder "Guerilla"? TV-Kommentator über Tennisstar Venus Williams
"TV Spielfilm" über Amtseinführung wie Film: "Rüpelmilliardär wird US-Präsident"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag lehnt höhere Rente für ehemalige DDR-Bergleute ab
Neumünster: Gewalteskalation an Sprachschulen
Düsseldorf: Massaker durch Terroristen geplant


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?