14.09.01 19:45 Uhr
 7
 

HP: Gespräche mit der EU-Wettbewerbsbehörde

Die Hewlett-Packard Co. begann heute ihre Gespräche mit der Europäischen Wettbewerbsbehörde zur Übernahme der Compaq Computer Corp..

Der Wettbewerbshüter Mario Monti, der damals sein Veto gegen die Fusion von General Electric und Honeywell ausgesprochen hatte, äußerte sich positiv zu der sehr zeitigen Kontaktaufnahme des Konzerns mit seiner Behörde. Ein frühzeitiger erleichtere die späteren Abläufe.

Die Fusion der beiden Computer-Konzerne stellt die erste inneramerikanische Übernahme seit dem GE-Honeywell-Deal dar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: EU, Gespräch, Wettbewerb, HP
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McKinsey berechnet für BAMF-Beratung 2000 Euro Tagessatz bei Praktikanten
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zehn-Punkte-Plan - Bundesinnenminister de Maiziere wirbt für deutsche Leitkultur
Mike Myers will einen neuen "Austin Powers"-Film drehen
Im Himalaya verunglückt: Schweizer Extrem-Bergsteiger Steck ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?