14.09.01 19:29 Uhr
 189
 

Jugendschutzbehörde prüft - Premiere World wegen Sex-Trailer angemahnt

Wie andere Sender auch wurde Premiere World wegen eines Trailers, den sie um 19.30 Uhr ausgestrahlt hatten, angemahnt. Premiere hatte den Trailer zu Beate Uhse TV im Kanal Sport1 zu einer Sendezeit gebracht, bei der Jugendliche zusehen konnten.

Aber nicht nur Premiere World war der Jugendschutzbehörde aufgefallen. Auch Sendungen wie 'Vera am Mittag (Sat1)' verstießen gegen das Jugendschutzgesetz.

In einer Sendung wurde sehr genau erklärt wie die sexuellen Handlungen im Hause einer Familie vor sich gingen. Auch der Adult Channel wurde wegen pornographischen Inhalts seines Programmes in drei Fällen ermahnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FSN2
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sex, Jugend, Trailer, Premier, Premiere, World, Jugendschutz
Quelle: www.digitv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sex Pistols"-Frontman Johnny Rotten verteidigt Donald Trump und den Brexit
Daily Mail empört mit sexistischem Kommentar zu Beinen von Premierministerinnen
Mutter von Angela Merkel empfand Donald Trumps Verhalten als "unverschämt"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?