14.09.01 17:36 Uhr
 42
 

Angst vor Gewaltlösung: Neuer Markt bricht ein

Aus Angst vor einer Gewaltlösung in der aktuellen Situation kam es zu Panikverkäufen am Neuen Markt. Niemand ist sich sicher, wie die Aktien sich nach dem Wochenende verhalten werden, wenn es zu einer Eskalation kommt.

So versuchten viele Anleger, ihre Aktien zu verkaufen und stießen auf fehlendes Interesse. Die Unsicherheit ließ den Nemax-50 um 5,37% sinken. Er steht jetzt auf 811,69 Punkten. Der Nemax-All-Share gab um 5,35% nach und hat aktuell 842,87 Stellen.

Am Montag sollen die amerikanischen Börsen wieder den Betrieb aufnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [email protected]
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Neuer, Markt, Angst, Gewalt
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab
Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?