14.09.01 17:36 Uhr
 42
 

Angst vor Gewaltlösung: Neuer Markt bricht ein

Aus Angst vor einer Gewaltlösung in der aktuellen Situation kam es zu Panikverkäufen am Neuen Markt. Niemand ist sich sicher, wie die Aktien sich nach dem Wochenende verhalten werden, wenn es zu einer Eskalation kommt.

So versuchten viele Anleger, ihre Aktien zu verkaufen und stießen auf fehlendes Interesse. Die Unsicherheit ließ den Nemax-50 um 5,37% sinken. Er steht jetzt auf 811,69 Punkten. Der Nemax-All-Share gab um 5,35% nach und hat aktuell 842,87 Stellen.

Am Montag sollen die amerikanischen Börsen wieder den Betrieb aufnehmen.


WebReporter: Intermedi@zone
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Neuer, Markt, Angst, Gewalt
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?