14.09.01 16:44 Uhr
 91
 

Terror in den USA: RTL rechnet mit Einbußen

Durch die ununterbrochene werbefreie Berichterstattung des Kölner Privatsenders RTL rechnet man mit Verlusten in Millionenhöhe.

RTL-Sprecherin Ingrid Haas: 'Es geht um erhebliche Millionenbeträge.'
Auch die US-Sender bringen täglich Berichterstattungen ohne Werbeunterbrechung. Dort wird ein Verlust von 40 mio. $ geschätzt.

Bei Pro Sieben hingegen wird nicht mit Verlusten gerechnet, weil die bereits gebuchte Werbung auf andere Tage verschoben wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Paradoxiis
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Terror, RTL
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?