14.09.01 15:53 Uhr
 25
 

U2-Manager rügt Plattenfirma

Der U2-Manager Paul McGuinness geht hart mit der Plattenfirma der Band ins Gericht. Angeblich habe Universal bei U2 so manchen Marketingfehler verbrochen.

Zum Beispiel dürfe eine Plattenfirma nicht Alben von zwei ihrer Topacts innerhalb einer Woche veröffentlichen. Damals ging Jay Z's Roc La Familia 2000 direkt auf Platz 1 der Charts während U2 sich mit Platz 3 begnügen mussten.


Gerüchten zufolge ist die Elevation-Tour übrigens die letzte Tour im Hause U2 gewesen. Angeblich wollen sich Bono und seine Mannen demnächst nur noch auf ihre Studio-Alben konzentrieren.


WebReporter: docrock.de
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Manager, Platte, U2, Plattenfirma
Quelle: www.docrock.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

#metoo-Debatte: Sophie Thomalla schimpft auf angebliche "Femi-Nazis"
HipHop-Mogul Russell Simmons bestreitet Vergewaltigung mehrerer Frauen
Harvey Weinstein dementiert Salma Hayek sexuell bedrängt zu haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: DFB macht Vatutinki zu WM-Quartier der Nationalmannschaft
Verblödung im Fußball? Sami Khedira kontert Nils Petersens Aussagen
"Menschen können illegal sein": AfD-Chef Gauland wird in Bundestag ausgebuht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?