14.09.01 15:43 Uhr
 117
 

Domain zu NY-Attentat registriert - unzählige Beschwerden

Ein Mann namens Charlie Brook aus Texas hat nur wenige Minuten nach dem fürchterlichen Attentat auf das World Trade Center die Domain 'worldtradecenterbombing.com' und zwei ähnliche Adressen registriert.

Seitdem kann der Mann sich nicht mehr vor Beschwerde-Mails retten - es gab Morddrohungen, Anklagen und natürlich zahlreiche Beschimpfungen.

Doch nicht nur hier zeigt sich die Geschmacklosigkeit vieler Internet-Nutzer: viele User bekamen E-Mails in denen sie aufgefordert wurden, ihre Kreditkartennummer für Spenden herauszugeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Larf
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Attentat, Domain, Beschwerde
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?