14.09.01 14:57 Uhr
 139
 

FS 2002 verschoben - Großbritannien nimmt Spiele z.T. aus dem Handel

In Folge der verheerenden Terroranschläge in New York und Washington D.C. haben mehrere Softwarehändler in Großbritannien mehrere Computer- und Konsolenspiele wie z.B. Microsofts Flight Simulator, WTC Defender und City Crisis aus dem Handel genommen.

Microsoft selbst stellt jeden Zusammenhang des Flight Simulator mit den Terrorakten wie schon berichtet in Frage - es sei nicht realistisch genug. Dennoch wird vermutet, dass Microsoft die neue Version nicht auf den Markt bringen wird.

Die neue 2002er-Version des Flight Simulator sollte noch im September auf den Markt kommen - der Release wird nun verschoben oder sogar bis auf weiteres ausgesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Großbritannien, Handel
Quelle: www.pcwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?