14.09.01 13:15 Uhr
 551
 

DTLA-Festplatten von IBM - fehlerhaft trotz Dementi von IBM

Nickles hatte bereits vor längerer Zeit von den fehlerhaften DTLA-Festplatten mit Größen über 40 GB berichtet. Mittlerweile sind von 7 Festplatten, die seit November 2000 verbaut wurden, 5 komplett ausgefallen.

Das macht einen Ausfall von über 70 %. Wie bereits früher berichtet, crashen die Festplatten mit Datendefekten, ein kompletter Datenverlust ist sicher.

Meldungen von IBM, die Serie hätte keine Fehler und würde nur zwecks der Neueinführung der neuen Modellserie aus der Produktion genommen, erübrigen sich damit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Intermedi@zone
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: IBM, Festplatte, Dementi
Quelle: www.nickles.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Semantische Suchmaschine: Yewno versteht, was der User wissen will
Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Apple gewinnt Markenrechtsstreit: Tech-Firma darf keine Birne im Logo haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylant in KiTa einquartiert: Wen das nicht passt, der kann sein Kind ja abmelden
Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?