14.09.01 13:15 Uhr
 551
 

DTLA-Festplatten von IBM - fehlerhaft trotz Dementi von IBM

Nickles hatte bereits vor längerer Zeit von den fehlerhaften DTLA-Festplatten mit Größen über 40 GB berichtet. Mittlerweile sind von 7 Festplatten, die seit November 2000 verbaut wurden, 5 komplett ausgefallen.

Das macht einen Ausfall von über 70 %. Wie bereits früher berichtet, crashen die Festplatten mit Datendefekten, ein kompletter Datenverlust ist sicher.

Meldungen von IBM, die Serie hätte keine Fehler und würde nur zwecks der Neueinführung der neuen Modellserie aus der Produktion genommen, erübrigen sich damit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Intermedi@zone
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: IBM, Festplatte, Dementi
Quelle: www.nickles.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln
Bei Netflix kann man nun auch Filme und Serien downloaden



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Bonn: Shitstorm für den Staatsanwalt
Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?