14.09.01 13:01 Uhr
 3.623
 

SPD kritisiert Medien wegen Berichterstattungen über Terroranschläge

Peter Glotz von der SPD kritisiert die mehrtägigen Berichterstattungen der Medien über die Terroranschläge in den USA. Seiner Meinung nach sei es am ersten Tag noch in Ordnung gewesen, aber jetzt noch Sondersendungen zu bringen hält er für falsch.

Die großen Fernsehsender ARD, ZDF und RTL verteidigen hingegen die langen und vielen Sondersendungen über die Geschehnisse in Amerika, da die Berichte eine 'große Eigenleistung und Informationskompetenz' seien, so der Chefredakteur vom ZDF.

Ein ARD-Vorsitzender meinte, dass die Berichterstattung dabei helfen würden 'diejenigen zu stärken, die sich zu einer Weltgemeinschaft zählen'. Mittlerweile sendet RTL wieder größten Teils normale Sendungen, im ZDF liefen bisher 100 Sonderssendungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mischa1
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: SPD, Terror, Bericht, Medium, Berichterstattung
Quelle: www.chartradio.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas
Böhmermanns Gagschreiberin rechnet mit Sexismus ab: "Schuld ist meine Scheide"



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?