14.09.01 12:40 Uhr
 14
 

F1: FIA-Präsident Max Mosley ist für das Rennen in den USA

Max Mosley ist der Meinung das sich bis zum Rennen in Indianapolis die Situation so weit entspannt habe, daß dieses stattfinden sollte.



Zur Zeit gäbe es nur zwei Sorten von Menschen.
Die eine könne aktiv an der Aufklärung der Anschläge arbeiten und die anderen könnte nichts anderes machen als zuschauen.



Auch dürfe sich der Sport nicht den Terroristen ergeben, daher sollte das Rennen stattfinden.
Zum Vergleich nannte er die Börse in den USA, die ja auch wieder ihren Betrieb aufgenommen hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: USA, Präsident, Rennen, FIA, Max Mosley
Quelle: www.f1total.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?