14.09.01 11:59 Uhr
 211
 

Russischer Geheimdienst erwartet Anschlag mit Giftstoffen

Das FSB, der russische Inlandsgeheimdienst, rechnet damit, dass innerhalb von zwei Wochen ein Terroranschlag mit Giftstoffen stattfinden könnte. Ein Offizier sagte einer russ. Zeitung: 'Die Terroristen werden Trinkwassersysteme in den USA vergiften.'

Vor kurzem simulierte die USA einen Angriff mit Pockenviren. Der Virus breitete sich auf 25 Staaten aus. Im Ernstfall gibt es nur für 4,3 Prozent der Bevölkerung ein Impfstoff.


Bin Laden sagte in einer arabischen Zeitung über seine Gefolgsleute: ' Sie sind intelligent und haben ein großes militärisches Wissen, auch über chemische und biologische Kriegsführung.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BenKenobi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anschlag, Geheimdienst, Russisch
Quelle: bz.berlin1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsschutz prüft rechte Rede von AfD-Politiker Björn Höcke
Regensburg: Parteispendenskandal erreicht Fußballclub SSV Jahn
Haltern: Polizei veröffentlicht Fotos von onanierendem Mann vor Schulkindern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer Trailer zur kommenden HBO-Serie "Crashing" erschienen
Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?