14.09.01 11:59 Uhr
 211
 

Russischer Geheimdienst erwartet Anschlag mit Giftstoffen

Das FSB, der russische Inlandsgeheimdienst, rechnet damit, dass innerhalb von zwei Wochen ein Terroranschlag mit Giftstoffen stattfinden könnte. Ein Offizier sagte einer russ. Zeitung: 'Die Terroristen werden Trinkwassersysteme in den USA vergiften.'

Vor kurzem simulierte die USA einen Angriff mit Pockenviren. Der Virus breitete sich auf 25 Staaten aus. Im Ernstfall gibt es nur für 4,3 Prozent der Bevölkerung ein Impfstoff.


Bin Laden sagte in einer arabischen Zeitung über seine Gefolgsleute: ' Sie sind intelligent und haben ein großes militärisches Wissen, auch über chemische und biologische Kriegsführung.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BenKenobi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anschlag, Geheimdienst, Russisch
Quelle: bz.berlin1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?