14.09.01 10:55 Uhr
 3
 

MAN: Veränderungen bei brit. Tochtergesellschaft

Der britische Lkw-Hersteller ERF, Middlewich, eine 100 %-ige Tochtergesellschaft der MAN Nutzfahrzeuge AG, München, kündigt ein Umstrukturierungsprogramm als ersten wichtigen Schritt auf dem Weg zurück in die Gewinnzone an. Dies gab der Münchner Konzern heute in einer Mitteilung bekannt.

Den Mitarbeitern des Unternehmens wurde mitgeteilt, dass innerhalb der nächsten sechs Monate die Lkw-Fertigung am Standort Middlewich, Cheshire, auf ERF-Produkte umgestellt werde, die stärker als bisher auf MAN-Technologie basierten und nur für den britischen Markt bestimmt seien.

Darüber hinaus kündigte das Unternehmen die beabsichtigte Verringerung der Mitarbeiterzahl um ca. 370 an, um die für eine weitere Kostenreduzierung nötigen Einsparungen zu erreichen und auf dem Markt wettbewerbsfähiger zu werden.Im Zuge der Aufdeckung von bilanziellen Unregelmäßigkeiten bei ERF war erst im August 2001 erkannt worden, dass das Anfang 2000 von MAN übernommene Unternehmen in der Verlustzone operiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Tochter, Veränderung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben
"Luke Cage" erhält eine zweite Staffel auf Netflix


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?