14.09.01 10:52 Uhr
 30
 

Polizei spielt Cowboy: Rinder bei der Sparkasse gestellt

In Pinneberg war gestern eine Herde Rinder unterwegs.
Sie machten die Innenstadt unsicher. Mehrere Polizeibeamte nahmen an dem 'Viehtrieb' teil, und sie bekamen die Herde von rund 20 Tieren auf dem Parkplatz einer Sparkasse in den Griff.

Sie riefen alle Bauern in der Umgebung an, konnten aber den Halter der Rinder in der Nacht nicht mehr ermitteln. Ein Bauer aus Borstel-Hohenraden , gab den Tieren eine Übernachtungsmöglichkeit in einem seiner Ställe.

Am Morgen wurde dann der Halter der Tiere doch noch ermittelt.


WebReporter: bestplace4u
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Sparkasse, Rinde, Cowboy
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erfurt: 16-Jährige bewirft Baumpflegearbeiter mit Eiern
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn
Frankfurt: 76-Jähriger findet nach 20 Jahren sein irgendwo geparktes Auto wieder



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?