14.09.01 09:12 Uhr
 364
 

Französische Polizei dringt gewaltsam auf Sektengelände vor

Die französische Glaubensgemeinschaft Mandarom hat eine 33 Meter hohe Statue ohne Baugenehmigung gebaut (SN berichtete). Nun öffnete die Polizei das Gelände der Gemeinschaft, die als Sekte bezeichnet wird, gewaltsam.

Vorausgegangen war ein Versuch, ohne Gewalt auf das Gelände zu gelangen. Danach brachen Sicherheitsbeamte das Portal auf. Grundlage war ein Gerichtsbeschluss von 1999, die Statue müsse abgerissen werden.

Das Abrißunternehmen hat nun die Aufgabe, die 800 Tonnen schwere Statue abzutragen, ohne dass der rechtmäßig errichtete Tempel der Gruppe beschädigt wird. Wie lange der Vorgang dauern wird, dazu gab es keine Hinweise.


WebReporter: fishi
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Polizei, Sekte, Französisch
Quelle: www.livenet.ch


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?