14.09.01 08:35 Uhr
 480
 

Folgen des US-Terrors - Zuwanderungsgesetz zurück in die Schublade?

Durch die US-Terroranschläge ist auch hier die innere Sicherheit wieder zum Thema geworden. Innenminister Schily hat ein Schlichtungsgespräch mit den Grünen zum Thema Zuwanderung abgesagt. Das neue Gesetz könnte sogar wieder in der Schublade landen.

Angesichts der Spuren, die nach Deutschland führen, wo sich mutmaßliche Täter legal aufgehalten haben, sei eine erweiterte Zuwanderung der Öffentlichkeit kaum noch vermittelbar. Besonders gefährlich hier sei die Kalifenstaat-Bewegung von Kaplan.

Bayerns Innenminister Beckstein geht noch weiter. Er will für alle Zuwanderer eine Regelanfrage beim Verfassungsschutz einführen und die Asylbewerber-Dateien den Sicherheitsorganen zugänglich machen. Auch die Bundeswehr soll Objektschutz leisten.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Terror, Folge, Zuwanderung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Bundestag: Viele künftige AfD-Abgeordnete wären rechts
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?