14.09.01 00:43 Uhr
 129
 

USA wurden aus deutschem Gefängnis gewarnt

Ein 29-jähriger Iraner, der in Hannover in Abschiebehaft sitzt, wußte offenbar, dass ein Anschlag auf die USA verübt werden soll.

Es gelang ihm sogar, den US-Geheimdienst anzurufen, als dieser jedoch hörte, dass er in einem Gefängnis sitzt, wurde das Gespräch sofort beendet.

Ein Fax durfte er dann nicht mehr an den US-Präsidenten senden, obwohl noch Stunden bis zum Anschlag Zeit waren.


WebReporter: Guerillia
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Deutsch, Gefängnis
Quelle: wiwo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?