14.09.01 00:38 Uhr
 690
 

Blutige Unruhen zwischen Christen und Muslimen: 500 Todesopfer

Zwischen Christen und Muslimen ist es gestern in der Stadt Jos, in Nigeria, erneut zu blutigen Auseinandersetzungen gekommen.

Das Militär soll bereits Teile der Stadt abgeriegelt haben, um ein Ausbreiten der Gewaltaktionen zu verhindern.

Man geht von mehr als 500 Opfern aus.
Im Verlauf dieses Konfliktes starben schon mehr als 2.000 Menschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: geier
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Christ, Todesopfer, Muslim, Moslem, Unruhe
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris: Riesiger Pottwal strandet in Künstleraktion an Seine
Umfrage in Berliner Schulen: Muslimische Schüler immer radikaler
Exhumierung Salvador Dalís: Exzentrischer Schnurrbart ist vollständig erhalten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"
Niedersachsen: Türkische Gemeinde für Vollverschleierungsverbot an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?