13.09.01 23:02 Uhr
 257
 

Carnivore: FBI beschränkt nur die Freiheitsrechte - Kein Terror-Schutz

Wie bereits bei SN berichtet wurde, werden die Internet Provider aufgefordert, das Überwachungssystem 'Carnivore' zu installieren und damit stoßen sie zur Zeit auch auf reges Interesse.



Jetzt nach dem Anschlag wächst langsam der eigentliche Widerstand gegen das Programm.

Es steht nicht einmal fest, ob die Terroristen das Netz gebrauchten und selbst wenn, wäre die zu filternde Menge viel zu 'gewaltig'.

Experten sehen in dem Ganzen nur eine Möglichkeit, den Widerstand gegen 'Spionage' zu brechen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Terror, Schutz, FBI, Freiheit
Quelle: futurezone.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erster Lang-Trailer zur Videospiel-Verfilmung "Tomb Raider"
Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?