13.09.01 10:07 Uhr
 356
 

Onanieren kommt nicht in der Bibel vor

Im alten Testament, in der Genesis, wurde die Geschichte von Onan niedergeschrieben. Aus diesen Textstellen wurde der heute allgemein bekannte Begriff für die Selbstbefriedigung abgeleitet.

Jedoch zeigten neuere Untersuchungen der Textstellen, dass Onans Sünde eigentlich der Coitus interruptus war. Diese Art der Verhütung wurde von Onan in den heiligen Schriften mit Tamar praktiziert.

Dr. Gerold Martin, geht davon aus, dass diese Bibelfigur daher als Vater der Schwangerschaftsverhütung gesehen werden kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: edage
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Bibel
Quelle: www.medical-tribune.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schoko-Nikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?