13.09.01 08:13 Uhr
 805
 

F1: Lauda spricht sich für eine Absage der Rennen aus

Wie gestern Abend Niki Lauda bei RTL äußerte, wäre er für eine Absage der Rennen in Monza, aber auch über das Rennen in Indianapolis müsste man sprechen.

Dieses sei zurzeit auch noch ein Diskussiongegenstand bei der FIA.
Lauda hätte darüber schon mit FIA Präsident Max Mosley und Bernie Ecclestone gesprochen.


Lauda, der selber Pilot ist und auch eine Airlines gegründet hat, denkt, dass man dieses tun müsse nach den Geschehnissen in Amerika.
Auch denkt er, dass die Terroristen selber geflogen sind und sehr gute Piloten waren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Rennen, Absage
Quelle: www.f1welt.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Messi, Ronaldo oder Griezmann stehen zur Wahl zum Weltfußballer des Jahres



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?