12.09.01 20:16 Uhr
 1.223
 

Ford bittet darum, den neuen Explorer noch nicht im Crashtest zu prüfen

Nachdem der US-Autokonzern Ford die neue Generation des Explorers offiziell vorgestellt hat, bittet Ford das Insurance Institute for Highway Safety, kurz IIHS, darum, das Modell noch keinem Crashtest zu unterziehen.

Vorerst möchte Ford nach eigener Aussage das Fahrzeug noch einmal überarbeiten. Dieses teilte das IIHS selber mit. Details zu den Änderungen gab Ford aber nicht bekannt.

Im sogenannten IIHS Offset-Crashtest wird die Überlebenschance des Fahrers bei einem Aufprall mit 64 km/h getestet. Der Ford Pickup F-150 hatte dabei kürzlich die schlechtest mögliche Note bekommen, und auch der Ford Escape konnte nicht überzeugen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Ford, Crash, Explorer, Crashtest
Quelle: www.autouniversum.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Mit der Taxidrohne ins Büro
Umstrittene Pkw-Maut: Einnahmen laut Regierungsberater falsch berechnet
Städtebund kritisiert Fahrverbot für ältere Dieselautos in Stuttgart



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?