12.09.01 16:47 Uhr
 149
 

Ein Leben mit Aids - den Horror verarbeiten

Im bayrischen Augsburg ist eine Austellung mit dem Thema 'Leben mit Aids' gestartet. Sie soll den Betroffenen neue Erfahrungen über Ihre Krankheit vermitteln, den Schrecken verarbeiten und neue Hoffnung geben.

So arbeiten 9 Künstler mit 20 aidskranken Menschen zusammen und erstellen Kunstwerke, die kranken wie gesunden Menschen näher bringen sollen, wie sich die Erkrankten fühlen.

So gibt es künstlerische Applikationen und Geschichten der Betroffen zu sehen.


WebReporter: acarNET
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Leben, Horror, AIDS
Quelle: www.donaukurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung
Moskau: Ausstellung verherrlicht russischen Präsidenten als "Superputin"
Sizilien: Pfarrer segnet Smartphones für "positiven Gebrauch"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?