12.09.01 16:26 Uhr
 59
 

Speiseröhrenkrebs in den letzten zehn Jahren fast verdoppelt

Der Wiesbadener Arzt Prof. Christian Ell
gab beunruhigende Aussagen über die Zunahme des Speiseröhrenkrebs auf der 56. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs-und Stoffwechselerkrankungen bekannt.

Demnach erkrankten in den letzten zehn Jahren fast doppelt so viele Menschen an dieser Tumorart. Ausgelöst wird diese Krebsart häufig durch chronisches Sodbrennen, das überwiegend bei Männern verbreitet ist.


Dabei wird die Schleimhaut und die Wände der Speiseröhre von der zurückfließenden Magensäure zerstört.
Vorbeugend sei eine endoskopische Untersuchung, die rechtzeitig den Krebs erkennt, und so eine Behandlung im Frühstadium erfolgen kann.


WebReporter: pono
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Speise
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach
Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leichter Fall: Einbrecher werden durch Spuren im Schnee verfolgt und geschnappt
Sexueller Missbrauch: Alec Baldwin findet Vorwürfe an Woody Allen "unfair"
FDP plant Verfassungsklage im Falle von beschränktem Soli-Abbau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?