12.09.01 16:46 Uhr
 82
 

Nach Terror- Anschlag Internet als effektivstes Kommunikationsmittel

Wie bei SN bereits berichtet, sind durch den Terror- Anschlag auf das World Trade Center gestern die Mobilfunk- und Festnetze ausgefallen oder waren überlastet. Deswegen verwendeten viele Menschen gestern Pager und Internet.

Ein Mann berichtete, dass zwei Freunde von ihm im World Trade Center arbeiten. Da er sich große Sorgen machte, versuchte er erst per Telefon seine Freunde zu erreichen, ohne Erfolg. Erst als er eine Email schickte, meldeten sich die beiden.

Daran zeigt sich, dass der Vorgänger und Vater des Internets, das Arpanet (von den US- Militärs entwickelt), genau das gemacht hat wofür es entwickelt worden ist, nämlich um schnell Informationen und Hilfe bieten zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Internet, Terror, Anschlag, Kommunikation
Quelle: www.internetworld.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?