12.09.01 14:59 Uhr
 245
 

Oomph! nach Terroranschlägen im Zwiespalt

Oomph! haben nach den gestrigen Vorkommnissen lange überlegt, ob sie ihren heutigen Gig in Augsburg bestreiten sollen, denn Trauer und Bestürzung überwiegen auf Seiten der Band und ihrer Crew.

O-Ton: 'Die gestrigen Schreckensmeldungen aus den USA sind an uns nicht spurlos vorbei gegangen. Wir hatten einen Off-Day und konnten somit den ganzen Tag die Berichterstattungen verfolgen. Bis um halb drei Uhr nachts haben wir vor den Fernsehern gesessen und das Gefühl von Machtlosigkeit wurde immer stärker."

"Es ist furchbar zu spüren, wie verletzbar selbst die stärkste Nation dieser Welt sein kann. Keiner kann sich vor solchen Geschehnissen wirklich schützen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: docrock.de
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Terror
Quelle: www.docrock.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats
USA: Ex-"Buffy"-Star Nicholas Brendon wegen Attacke auf Freundin verhaftet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?