12.09.01 14:48 Uhr
 293
 

Terrorakte: Hoffen auf den Flugschreiber

Viele US-Medien berichten zur Zeit, dass die Terrostisten beim Anschlag auf die USA ein Mikrofon im Cockpit übersehen hätten und dieses die ganze Zeit mitlief.



Die Ermittler erhoffen sich jetzt, durch Auswertung des Flugschreibers und dessen Datenschreiber endlich ein bißchen Licht ins Dunkel der Katastrophe zu bringen. Flugschreiber werden bereits seit den 50er Jahren im Flugzeug verbaut.

Der Stimmenrekorder zeichnet nur etwa die letzte halbe Stunde mit, aber der Datenschreiber speichert Daten der letzten 25 Stunden. Geräusche und Gespräche im Flugzeug, die Flugparameter und Einiges mehr können so nachvollzogen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Terror, Flugschreiber
Quelle: www.pte-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Anonymous" droht Donald Trump mit Veröffentlichung von brisantem Material
Todesopfer von Berlin-Anschlag: Versicherung spricht von "Kfz-Haftpflichtschaden
NSU-Prozess: Gutachter empfiehlt Sicherheitsverwahrung für Beate Zschäpe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Micaela Schäfer veröffentlicht Porno: heiße Lesben-Action mit Sarah Joelle
Asylpolitik: Starke Zunahme - 105.000 Visa für Familiennachzug ausgestellt
Bundestagspräsident Norbert Lammert ruft Muslime zu Selbstkritik auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?